Die SPD in Nordsachsen

Aktiv im Landkreis. Aktiv für den Landkreis.

SPD-Landesvorstand nimmt Arbeit auf

Veröffentlicht am 07.11.2021 in Landespolitik

Der neue Landesvorstand der SPD Sachsen hat seine Arbeit aufgenommen. Am Freitagabend sind die 22 Mitglieder zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammengekommen. Dabei wurden Antje Junghans aus dem Kreisverband Zwickau und Juliane Pfeil aus dem Kreisverband Vogtland ins Präsidium gewählt. Sie komplettieren damit das Präsidium um die Vorsitzenden Kathrin Michel und Henning Homann, die Stellverter:innen Sophie Koch und Torsten Ruban-Zeh sowie Schatzmeister Jens Kabisch.

Auf der Landesvorstandssitzung informierte die SPD-Europaabgeordnete Constanze Krehl den neuen Landesvorstand darüber, dass sie ihr Mandat zum 30. September 2022 niederlegt. Nachfolgen wird ihr dann Matthias Ecke. Henning Homann, Co-Vorsitzender der SPD Sachsen erklärte dazu auf der Sitzung: „Constanze Krehl hat sich jahrzehntelang um die Europäische Union, den Freistaat Sachsen und die sächsische Sozialdemokratie verdient gemacht. Dafür gebührt ihr unser Dank und Respekt. Die SPD Sachsen wird Constanze Krehls politisches Wirken zum gegebenen Zeitpunkt entsprechend würdigen. Gleichzeitig sind wir überzeugt, dass ihr Nachfolger Matthias Ecke sozialdemokratische Werte und ostdeutsche und sächsische Interessen kompetent in Brüssel vertreten wird.“

Der Landesvorstand verständigte sich außerdem auf einen Arbeitsplan für das kommende Jahr und diskutierte zentrale strategische Leitplanken für die kommenden Monate. Er ernannte außerdem Karin Pritzel und Albrecht Pallas zu Bildungsbeauftragten, Laura Stellbrink und Oliver Strotzer zu Mitgliederbeauftragten sowie Matthias Ecke zum Europabeauftragten der SPD Sachsen.